NETZ 28. Januar 2007, 23:16 Uhr 3 Kommentare

Überleben des StudiVZ für Holtzbrinck nicht sicher

Der Holtzbrinck-Verlag setzt große Hoffnungen in die zu Jahresbeginn erworbene Studentencommunity StudiVZ. Eine erfolgreiche Entwicklung des VZ unter der Obhut des eigenen Hauses gilt aber auch in der Verlagszentrale nicht als sicher. In einem Zeitungsinterview gibt Holtzbrinck-Finanzgeschäftsführer Jochen Gutbrod einen Einblick, wie unter anderem die Studentenseite gefördert werden soll.

Auf die Frage, ob der Verlag bei seinen Käufen von Internetunternehmen nach der Methode „Versuch und Irrtum“ vorgehe und hoffe, dass sich unter zehn Einkäufen zumindest zwei oder drei Firmen vielversprechend entwickeln, sagte Gutbrod in der „Welt“: „Absolut, aber mehr als die Hälfte sollte sich schon gut entwickeln.“

Ein Bekenntnis zu einer Neuerwerbung könnte deutlicher ausfallen – zumal zahlreiche VZ-Beobachter die Seite nach schlechten Schlagzeilen über Nazistileinladungen eines Gründers, zweifelhafte Nutzergruppen und gefährliche Lecks bei der Datensicherheit noch lange nicht über den Berg sehen. Unklar ist zudem, wie Einnahmen in einer Höhe erzielt werden sollen, die den Betrieb der Seite abdeckt und darüber hinaus einen Gewinn entmöglicht.

Für Gutbrod ist das wichtigste Kriterium für die Zukunftsfähigkeit einer Seite „die Akzeptanz durch die Nutzer, sprich: die Klickraten“. Daher versuche der Verlag bei den in der Tochter Holtzbrinck Networks zusammengefassten langfristigen Beteiligungen (neben StudiVZ auch Parship, meinestadt) „durch geschicktes Verlinken für hohe Nutzerzahlen zu sorgen“. Denkbar, dass für die Nutzer mit geringem Gruschelerfolg bald die Verbindung zu Parship angeboten wird oder Informationen zum Studium bald von „Zeit Campus“ kommen. Gegen zu aggressive Werbung gäbe es bei den Nutzern Widerstände.

Zum Kaufpreis für das StudiVZ wollte Gutbrod keine weiteren Angaben machen. Für den Verlag liegt aber augenscheinlich die Zukunft im Internet – weniger mit publizistischen Angeboten als mit Serviceplattformen. „In drei, vier Jahren wollen wir damit ein Viertel unseres heutigen Umsatzes erwirtschaften.“ Dabei liebäugelt der Verlag bei Immobilien-, Stellen- und Autoanzeigen mit einem Einstieg bei der Scout-Gruppe.


3 Reaktionen zu “Überleben des StudiVZ für Holtzbrinck nicht sicher”

  1. Frances V.

    I wish i knew german :(

  2. Zukunft von StudiVZ ungewiss | Sajonara.de - Internetmagazin

    […] Care beleuchtet ein Interview des Holtzbrinck-Finanzgeschäftsführers Jochen Gutbrod mit der Wochenzeitung […]

  3. Dass dabei automatisch Freundschaften entstehen, liegt auf der Hand und ist ein positiver Nebeneffekt, der nat?rlich gew?nscht ist und viele M?glichkeiten bietet. Des weiteren kann man im StudiVZ auch besonders gut alte Freunde wieder finden

    Dass dabei automatisch Freundschaften entstehen, liegt auf der Hand und ist ein positiver Nebeneffekt, der nat?rlich gew?nscht ist und viele M?glichkeiten bietet. Des weiteren kann man im StudiVZ auch besonders gut alte Freunde wieder finden…

    Once you come upon the info you were looking for, you can put it to good use….



TAUSCHEN STATT KAUFEN Bei bimply bekommen Sie Neues, ohne unbedingt Geld dafür auszugeben: - Bücher - DVDs - Know-How - Werkzeug - Computerzubehör - www.bimply.de

Die schönsten Wohnaccessoires bei design3000.de

VSCT JEANS - CLUBWE*AR for the addicted, tested by DJs, worn by Clubbers!

sneakersWorld.de - Fashion | Retro | Sport: adidas, Alprausch, Dickies, Zoo York
Das Streiflicht zwischen zwei Buchdeckeln für nur 12,90 Euro

Großes Kino! TV & Heimkino online kaufen bei myby.de!
MAGIX Retten Sie Ihre Videokassetten! Die Rettung für Ihre kostbaren Erinnerungen!
Hifi und Audio bei neckermann.de; PCs und Notebooks bei neckermann.de