MATTSCHEIBE, NETZ, PAPIER 21. Februar 2016, 16:56 Uhr 4 Kommentare

Geschlossen

Dieses Blog hat seine aktiven Tage hinter sich – und wird nicht mehr aktualisiert. Das ist schon seit einiger Zeit so, demnächst wird nun die Seite offline gehen und nicht mehr erreichbar sein. Der Autor bleibt es, er ist dann hier zu finden. Danke fürs Mitlesen.

MATTSCHEIBE 11. April 2008, 18:37 Uhr 8 Kommentare

Kluges Fernsehen

Zuschlage für Extravaganz – RTL muss weiterhin die Skurrilitäten von „10 vor 11“ und „Prime Time Spätausgabe“ zeigen. Die Firma dctp bekam von der Niedersächsischen Landesmedienanstalt den Zuschlag, weiterhin die Programmfenster zu füllen. So soll Meinungsvielfalt gesichert werden.
dranbleiben »

MATTSCHEIBE 17. Januar 2008, 18:29 Uhr 42 Kommentare

Schmuddel in der Austastlücke

Videotext
Eine Meldung aus der Kategorie „Scheiß-Privatfernsehen“: Auf einigen Kanälen ist der Videotext so schmuddelig, dass die Kommission für Jugendmedienschutz der Landesmedienanstalten (KJM) Abhilfe fordert. Die Medienwächter fordern, dass frei für Jugendliche sichtbare Sex-Werbung von den Seite verschwindet.
dranbleiben »

PAPIER 13. Januar 2008, 23:01 Uhr 1.424 Kommentare

Hysterie und Herdentrieb

Entrüstung: Über Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) und Münchens OB-Kandidaten Josef Schmid (CSU). Mit Brandreden und plakativen Entgleisungen erzeugen sie den Eindruck, in Deutschlands U-Bahnen sei keiner mehr sicher. Dass ihre Agitationen überhaupt verfangen, daran sind die Medien nicht unschuldig.
dranbleiben »

MATTSCHEIBE 19. November 2007, 09:39 Uhr 4.276 Kommentare

„Bitte nicht erschrecken“

RTL sucht wieder – und hat beim Griff in die Mottenkiste etwas gefunden. 13 Jahre nachdem der Sender die längst vergessene Sendung „Spurlos“ mit Charles Brauer (alias Tatort-Kommissar Peter Brockmöller) aus dem Programm geworfen hat, fahndet Julia Leischik in „Vermisst“ nach vermeintlich verschollenen Angehörigen.
dranbleiben »

PAPIER 17. November 2007, 10:00 Uhr 4.241 Kommentare

Warum der Lokalteil so schlecht ist

Fast jeder Student, der später „mal was mit Journalismus machen“ möchte, bekommt den Rat mit auf den Weg: Fang mal mit einem Praktikum im Lokalen an. Doch in dem oft als künftiges Standbein des Printjournalismus gepriesenen Ressort, liegt vieles im Argen.
dranbleiben »

NETZ 19. Januar 2007, 11:03 Uhr 4.345 Kommentare

Wie eine Online-Redaktion arbeitet

Wenig Hintergrund, viel schnell Dahingehuschtes – mit Recht lassen sich Anstrengungen kritisieren, die klassische Medien (Print, Radio, TV) im Netz unternehmen. Nachdem Robert Basic nach Ursachen redaktionsinterner Feindschaften zwischen den klassisch Tätigen und „Onlinern“ gefragt hat und der Netzausfall Strategien diskutiert hat, wie die Informationsfülle auf den Seiten gut erfasst werden kann, möchte ich einen Einblick in den Alltag einer Online-Redaktion geben.

dranbleiben »

NETZ 30. Oktober 2006, 08:00 Uhr Kommentare deaktiviert für Posting no.1

Posting no.1

kommt